Bogenjagd in Bakony - Gebirge

magyarorszag-bakony

Bakonyerwald – dieser Name klingt auch über die westliche Grenze Ungarns hinaus als bekannt.  Während unserer gemeinsamen Geschichte in der Monarchie haben die hier jagenden, hohen Adligen den guten Ruf nach Österreich und Bayern, sowie in die weiter entfernt liegenden, deutschen Bundesländer gebracht. Er ist auch heute ein beliebtes Reiseziel der Jagdgäste, weil es sich in der Nähe der Grenze befindet, leicht zu erreichen ist, abwechslungsreiche Jagdmöglichkeiten bietet und einen guten Ruf hat.

Das charakteristische Gebiet des stark erodierten, niedrigen Mittelgebirges ist dicht bewaldet, der Waldanteil ist hier ausgezeichnet hoch, mehr als 50%.

Die Hauptwildarten der Region sind das Rotwild und Schwarzwild, daneben ist aber auch das Muffelwild wegen seiner ausgezeichneten Trophäenqualität zu erwähnen. 

 

Rottier, Schmaltier 120 EUR
Bache 250 EUR
Überläufer 120 EUR
Frischling 80 EUR
Keiler 500 EUR

 

Anschweissen: 50 % des Abschussgebühr.

Sonstige Nebenkosten:

Zusätzliche Abschüsse und Dienstleistungen laut dem gültigen Bakonyalja Szarvaskő VT Preisliste

Trophäenlieferung (falls gewünscht)

Ungarische Jagdkarte: 60 EUR / Jäger

Pirschführung: 15 EUR / Jäger / Jagdtag 

Unterkunft, Verpflegung

Geländewagensbenutzung: 25 EUR / Pirsch

Bearbeitungsgebühr: 50 EUR / Jäger

 

Interesse