Bogenjagd in Nord - Ungarn

magyarorszag-png-bag

Reviergröße: 4.500 ha

Revier: freie Wildbahn oder Jagdgatter

Wildart: Schwarzwild, Rotwild, Damwild, Rehwild, Muffelwild

Unterkunft, Verpflegung: in Jagdhaus (I. Klasse) 

Das von der Forstwirtschaft verwaltete Jagdgebiet befindet sich im südlichen Bereich des Cserhát-Gebirges in der Nähe von Galgamácsa, Kálló und Acsa bzw. im Nordbereich des Gödöllőer Hügellandes in der Nähe von Gödöllő. Die bewaldete Fläche des 9.700 ha großen Gebietes beträgt 63%, der Baumbestand besteht hauptsächlich aus Zerreichen, Eichen, Hainbuchen, Robinien. In dem Jagdrevier gibt es zwei Wildparks, die auf Flächen von 460 bzw. 280 Hektar die Möglichkeit bieten, große Treibjagden auf Schwarzwild zu veranstalten. Im Jagdrevier lebt ein ausgezeichneter Rothirschbestand, die Rehböcke haben eine für den Raum charakteristische gute mittlere Qualität.  

Pirschführung für Bogenjäger: 25 EUR / Tag / Jäger

Abschusspreise:
Rotkahlwild 150 EUR
Reh Geiß, Kitz 55 EUR
Damkahlwild 140 EUR
Schaf, Lamm 140 EUR

 

Schwarzwild
Bache ( ab 50 kg ) 440 EUR
Überläufer ( 20 - 49,9 kg) 270 EUR
Frischling ( bis 19,9 kg) 105 EUR

 

Anschweissen: 50 % des Abschusspreis.

 

Keiler
Waffenlänge ( cm ) EUR  + EUR / mm
12,00 - 13,99 cm 550 -
14,00 - 15,99 cm 550 + 21
16,00 - 17,99 cm 970 + 27
18,00 - 19,99 cm 1.510 + 32
20,00 - 21,99 cm 2.150 + 42
ab 22 cm - 2.990 + 74
Keiler Anschweissen: 400 EUR

 

Sonstige Nebenkosten:

  • Jagdkarte: 80 EUR
  • Unterkunft, Verpflegung: 106 EUR / Jäger / Tag mit Halbpension
  • Geländewagen: 1,5 EUR/km
  • Trophäenabkochen: 20 EUR / Stk
  • Trophäenlieferung (falls gewünscht)
  • Transfer

 

Interesse