Brunfthirschjagd in Nord - Ungarn (Vanyarc)

galgamácsa

Reviergröße: 9.000 ha

Revier: freie Wildbahn

Wildarten: Schwarzwild, Rehwild, Rotwild

Durchschnittliche Gewihgewicht: 6-8 kg 

Dem Lebensraum der Bergwälder entsprechend bleiben die Dichte des Rotwildbestandes, seine Trophäenstärke, sowie das Gewicht der Tiere im Verhältnis mit den Jagdrevieren von Süd- und Westungarn zurück. Die Trophäengewichte bewegen sich im Allgemeinen von 4 bis 7 kg, aber das Hügelland – wie zum Beispiel die Umgebung von Vác und Galgamácsa – kann jedoch eine stärkere Trophäe mit einem Gewicht von 8-9 kg aufweisen. Die Hirschbrunft und dementsprechend auch die Jagd auf Rothirsch beginnt später als in Transdanubien, vor dem 15. September kann man nur mancheorts einen Brunfthirsch hören, die Hochbrunft ist nun in der zweiten Hälfte vom September. . Die Jagd ist aber auf den einzelnen Teilen des Reviers, vor allem im Börzsöny manchmal gar nicht leicht.

Geweihgewicht (kg) EUR + EUR / 10 g
bis 3,99 kg 550 -
4,00 - 4,99 kg 825 -
5,00 - 5,99 kg 825 + 6,2
6,00 - 6,99 kg 1450 + 5,8
7,00 - 7,99 kg 2035 + 6,3
8,00 - 8,99 kg 2670 + 6,3
9,00 - 9,99 kg 3300 + 7,5
ab 10,00 kg 4050 + 20

Anschweissen: 50 % des geschätztem Trophäengewicht.

Sonstige Nebenkosten:

  • Jagdkarte: 100 EUR
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Geländewagen: 20 EUR / Pirsch
  • Pirschführung: 15 EUR / Jäger / Tag
  • Trophäenabkochen: 30 EUR / Stk
  • Trophäelieferung (falls gewünscht)

 

Interesse