Muffelwidderjagd in Nord-Ungarn

Reviergröße: 56.000 ha

Revier: frei Wildbahn oder in Jagdgatter (400 ha)

Wildart:  Schwarzwild, Rotwild, Damwild, Muffelwild

Unterkunft, Verpflegung: in Jagdhaus (I. Klasse)

galgamácsa

In unseren Jagdgebieten verfügen wir über einen Muffelwildbestand herausragender Qualität. Im Jahre 1986 wurde ein Exemplar erlegt, dessen Hornschnecke 104 cm lang war. Damit erzielte sie auf der Weltrangliste den 10. Platz und hat die ausgezeichnete Qualität des ungarischen Muffelwildes bewiesen. Seitdem wurden schon mehrere Widder mit Hörnern über einem Meter erlegt, darunter auch der Erstplazierte auf der ungarischen Rangliste, was zeigt, dass die Qualität des Bestandes in Folge der ausgezeichneten fachlichen Arbeit immer besser wird.  Die besten Widder – mit Hörnern über 90 cm – kommen in den Gebieten der Forstwirtschaften Bajna und Budakeszi vor die Büchse, in den anderen Gebieten haben die abschussreifen Widder Hörner von 70-90 cm.

Schneckenlänge (cm) EUR  +EUR / cm
– 49,95 cm 565 -
50,00 – 59,95 cm 565 + 27
60,00 – 69,95 cm 835 + 74
70,00 – 79,95 cm 1.575 + 126
80,00 – 89,95 cm 2.835 + 179
90,00 cm – 4.625 + 315

Anschweissen: 50 % der Abschussgebühr des vom Berufsjäger geschätzten Schneckenlänge. 

Sonstige Nebenkosten: 

      • Jagdkarte: 80 EUR
      • Unterkunft, Verpflegung: 106 EUR / Person / Tag mit Halbpension
      • Geländewagen: 1,5 EUR / km
      • Pirschführung: 25 EUR / Jäger / Tag
      • Trophäenabkochen: 20 EUR / Stk
      • Bearbeitungsgebühr
      • Trophäenlieferung (falls gewünscht)
      • Transfer

 

Interesse