Abnorm Damhirschjagd in Süd-Ungarn

Das größte zusammenhängende Jagdrevier des Landes ist das in der Verwaltung der Jagdforstwirtschaft Lábod stehende berühmte Revier Lábod, welches auf 48.200 Hektar liegt. Das sich bis zur Drau hinziehende südliche Gebiet von Somogy kann eine weltberühmte Rothirsch – und einzigartig hohe Damwildpopulation als sein Eigen nennen.

Das Revier Lábod hat die höchste Damwildpopulation in dem ganzen Ungarn. Die Anzahl der erlegten Hirsche bewegt sich zwischen 100 - 150 Stück pro Jahr.

Neben der Ansitzjagd oder Pirschjagd besteht die Möglichkeit für stimmungsvolle Jagd mit Pferdekutschen.

In dem Gebiet machen drei Jagdhotel den Aufenthalt unvergesslich.

 Geweihgewicht (kg)   EUR +EUR / 10 g    
– 1,99 kg 550 -
2,00 – 2,49 kg 1.000 -
2,50 – 2,99 kg 1.300 + 8
3,00 – 3,49 kg 1.700 + 16
3,50 – 3,99 kg 2.400 + 30
4,00 – 4,49 kg 3.900 + 58
4,50 – 6.800 + 76

Anschweissen: 50 % der Abschussgebühr des vom Berufsjäger geschätzten trophäengewichtes.

Abnorm Damhirsch: +20 % Zuschlag.

Damkahlwild: 120 EUR

Sonstige Nebenkosten:

      • Zusätzliche Abschüsse und Dienstleistungen laut dem gültigen SEFAG Ag Preisliste
      • Jagdkarte: 50 EUR
      • Bearbeitungsgebühr: 50 EUR / Jäger 
      • Geländewagenbenutzung: 1,2 EUR / km
      • Trophäenbewertung: 30 EUR / Stk
      • Unterkunft, Verpflegung: 100 EUR / Nacht / Person mit Halbpension
      • Pirschführung: 30 EUR / Jäger / Tag
      • Trophäenlieferung ( falls gewünscht)

 

Interesse